Digitale Urlaubsfotos:   Tipps und Tricks
Akku
Wenn Sie Ihre Digitalkamera für einen Schnappschuss in Bereitschaft halten, schonen Sie die Akkuladung, indem Sie den LCD-Bildschirm ausschalten. Diese lässt sich bei vielen Kameras als ausgesprochener Stromfresser separat abschalten.

Bildserie
Schießen Sie nicht ein einzelnes Foto von einem Motiv, sondern drei, vier oder mehr. Es kostet bei der digitalen Fotografie nichts. Sie wählen dann das beste Foto und löschen die anderen, um wieder Speicherplatz zu bekommen.

Gegenlicht
Messen Sie das Licht des zu fotografierenden Objektes, nicht das der Sonne. Gegenlichtaufnahmen gelingen besser, wenn das Hauptobjekt einen möglichst großen Bildteil einnimmt.
In vielen Situationen ist trotz ausreichenden Lichtes das Blitzen sinnvoll (Aufhellblitz).

Landschaft
Sie geben dem Foto Raum und Tiefe, wenn Sie auch einen prägnanten Vordergrund in Szene setzen und Sie unterstreichen damit die Weiträumigkeit einer Landschaft. Das Vordergrundelement muß dicht genug vor der Kamera platziert werden.
Sturm, Regen, Nebel, Nacht – auch Abwechslungen vom gelobten Sonnenschein haben Reiz. Falls Sie Zeit und Gelegenheit haben, kommen Sie wieder an den gleichen Standort, wenn Sie zu einer anderen Zeit eine bessere Lichtsituation erwarten. Frühaufsteher werden garantiert fündig.

Spiegelungen
Suchen Sie in jeder Fotosituation nach dem Besonderen. Interessante Details, Spiegelungen in Glasfassaden oder Gewässern, Kontraste wie alt/neu, groß/klein, Licht/Schatten werden Ihnen interessante Bilder bringen.

 
 
DIGITAL
Reisen & Urlaub ·
Ostsee/Nordsee ·
Österreich ·
Onlinereisebüros ·
Frankreich
Urlaubsfotos ·
© Goweb PR